Kinder und Jugendliche

Startseite » Angebote » Kinder und Jugendliche

Information und Unterstützung für Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche leben in einer Gesellschaft, die widersprüchlich mit dem Tod und der Trauer umgeht. Oft erleben sie, dass diese Themen tabuisiert und weitgehend ausgeklammert werden.
Dabei begegnen auch Kinder bereits dem Tod. Sei es, dass ein geliebtes Haustier stirbt, dass jemand aus der Nachbarschaft oder gar ein naher Verwandter verstirbt.

Tod und Trauer in der Schule
Wir möchten dazu beitragen, Kinder und Jugendliche in der Auseinandersetzung mit den Themen „Sterben, Tod, Trauer und Trost“ zu stärken. Wir bieten Unterrichtseinheiten an z.B. mit den Schwerpunkten:

  • Was macht ein ambulanter Hospizdienst?
  • Was hilft bei Trauer?
  • Welche Rituale gibt es?
  • Was ist „Sterbehilfe“?

Die Schülerinnen und Schüler bekommen die Möglichkeit, alle Fragen, die sie zu diesen Themen bewegen, anzusprechen. Bewährt hat sich eine Doppelstunde gemeinsam mit der jeweiligen Lehrkraft. 

Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche
Manchmal müssen schon Kinder die Erfahrung machen, dass ein Familienmitglied oder ein/e Freund/in stirbt. Eltern sind in dieser Situation oft überfordert und mit der eigenen Trauer beschäftigt. Nicht selten scheuen sie sich, das Thema direkt anzusprechen, aus eigener Betroffenheit oder aus der Sorge, etwas falsch zu machen. Kinder zeigen oft ihre Gefühle nicht, um die Erwachsenen nicht noch zusätzlich zu belasten. Sie erleben den Tod als tiefe Verunsicherung und sind auf die Unterstützung von Erwachsenen angewiesen. 

Eine Gruppe für trauernde Kinder ist in Planung. In einer solchen Gruppe ist Raum für Austausch, für Gefühle, Fragen und Erinnerungen. Kreative Aktionen, altersgemäße Gespräche und Rituale können die Kinder beim Umgang mit der Trauer stärken. 

Sterbebegleitung | Trauerbegleitung | Beratung | Patientenverfügung / Vorsorgevollmacht | Kinder und Jugendliche | Qualifizierungskurse | Informationsveranstaltungen, Vorträge